Unterstützung der Tafel durch das Land Hessen bei Energiekosten

Die Situation bei den Tafeln bleibt angespannt. Eine aktuelle Umfrage des Landesverbandes Tafel Hessen e.V. zeigt weiter einen hohen Zulauf auf. Mehr als 27% mehr Registrierungen neuer Kunden zum Vorjahr begleiten den Arbeitsalltag der Tafeln in Hessen. Dabei bleiben auch die gestiegenen Energiekosten für die Tafeln eine große Herausforderung.

Nun setzt die hessische Landesregierung erneut ein deutliches Signal. Nach einer Soforthilfe von 1,25 Mio Euro in 2020, weiteren Mitteln zur Deckung von Betriebskosten in 2021 und der Soforthilfe von 2,2 Mio Euro in 2022 erhalten die hessischen Tafeln eine Sonderförderung von 290.000 Euro. So hilft auch das Land Hessen den Tafeln, um Energiekosten zu bewältigen und den Betrieb zukunftsfähig aufrecht zu erhalten.

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose spricht Ehrenamtlichen Dank aus und lobt den Einsatz vor Ort. So stellt er ausdrücklich fest: „Die deutlich gestiegenen Energiepreise sind eine enorme Herausforderung für die ehrenamtlich geführten und spendenfinanzierten Tafeln. Unsere einmalige Soforthilfe trägt dazu bei, die Infrastruktur und die wichtige Arbeit der Tafeln in Hessen aufrechtzuerhalten, damit weiterhin Lebensmittel vor der Vernichtung gerettet und an darauf angewiesene Menschen ausgegeben werden können. Ich danke allen Ehrenamtlichen, die sich bei den gemeinnützigen Tafeln für andere engagieren. Ihre Hilfe lindert nicht nur die Not Vieler, sondern stärkt auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt“.

Der Landesverband Tafel Hessen e.V. stellt die schwierige Lage für die Tafeln vor. „Wir haben unsere Leistungsgrenzen längst erreicht und vielfach sogar schon deutlich überschritten“, berichtet Willi Schmid, Vorsitzender des Landesverbandes. „Seit 2019 sind die Energiekosten bei den Tafeln um 64,9 Prozent gestiegen. Diese Kostenexplosion kann keine Tafel alleine stemmen. Die Energiekostenhilfe des Landes Hessen in Höhe von 5.000 Euro je Mitgliedstafel kommt zur rechten Zeit und hilft, den Regelbetrieb fortführen zu können.“

Die Unterstützung mit der Sonderförderung ist eine enorme Hilfe und spiegelt das Miteinander des Landes Hessen mit den Tafeln wider. In einem besonderen Grußwort spricht Willi Schmid im Namen des Landesverband Tafel Hessen e.V. und den hessischen Mitgliedstafeln der Landesregierung seinen Dank aus.

Pressemitteilung Tafel Hessen e.V. vom 17.7.2023

Weitere Nachrichten

Allgemein

Tafel Wetzlar präsentiert sich bei der HSG

Beim hochklassigen Heimspiel gegen Flensburg präsentierte sich die Tafel Wetzlar um auf die Arbeit der Tafel Wetzlar und das immer drängendere Problem der Armut hinzuweisen.

AKTUELLE INFORMATIONEN für Kund:innen

Wir sind für Sie da!

Abgabezeiten für Textilien und Waren für die Kruschelbude:

Montag bis Freitag von 9.30 bis 12 Uhr

Iss mit - Bahnhofstraße 7 - TERMINE

27. Januar 2024 – Cafe 14 – 16 h

24. Februar 2024 – Mittagessen 13 – 16 h

30. März 2024 – Cafe 14 – 16 h

27 April 2024 – Mittagessen 13 – 16 h

25. Mai 2024 – Cafe 14 – 16 h

29. Juni 2024 LANGE TAFEL

27. Juli 2024 – Cafe 14 – 16 h

31. August 2024 – Mittagessen 13 – 16 h

28. September 2024 – Cafe 14 – 16 h

26. Oktober 2024 – Mittagessen 13 – 16 h

30. November 2024 – Cafe 14 – 16 h

28. Dezember 2024 – Mittagessen 13 – 16 h

Wichtig Information: FAHRER GESUCHT

Täglich werden gespendete Lebensmittel bei Supermärkten mit Kühlfahrzeugen abgeholt. Dazu braucht es pro Fahrzeug ein Team von 2-3 Personen, das die Supermärkte anfährt, die Lebensmittel einlädt, zum Lager bringt und sortierte Ware zu den Tafelausgaben bringt. Wir suchen Fahrer  für diese wichtige Aufgabe.
 
Arbeitszeit möglich Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag jeweils von 7 – 14 h (mit genügend Pausen)
Weitere Informationen unter Kontakt / Leitung