Spende für die Tafel Wetzlar

Mit einer Spende von 5.000 € unterstützt die Janitza electronics GmbH (Lahnau) die Tafel Wetzlar.

 

Mit großer Freude nahm Diakon Christof Mayer (Tafel Wetzlar) die Spende von Markus Janitza am 27.01.2021 im Foyer der Janitza electronics GmbH entgegen.

 

Die Tafel Wetzlar sammelt überschüssige Lebensmittel im Handel, bei Lebensmittelproduzenten sowie bei Großveranstaltungen ein und verteilt diese an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen. „Unsere Aktivitäten gehen weit über diese Grundidee hinaus“, informiert C. Mayer. „Um die logistischen Herausforderungen zu meistern sind inzwischen 60 Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose in Kooperation mit dem Jobcenter Wetzlar entstanden. Gerade in Corona-Zeiten eine Win-win-Situation, die sich als sehr tragfähig erweist.“ Im Gegensatz zu vielen anderen Tafeln bundesweit, die ausschließlich auf die Unterstützung Ehrenamtlicher angewiesen sind, musste die Wetzlarer Tafel nicht Corona bedingt schließen. Schnell hat man eine „Winterausgabe“ für Bedürftige auf die Beine gestellt, die die Lebensmittelverteilung unter Einhaltung der aktuell geltenden Richtlinien ermöglicht. Jedoch sei ohne das wertvolle Engagement ehrenamtlicher Helfer und Spendengelder ein Projekt wie die Tafel in dieser Form nicht möglich. So blickt Diakon Mayer positiv in die Zukunft, auch wenn einige Angebote, wie z.B. die Kleiderausgabe oder das Tafel Café noch nicht wieder öffnen können.

 

Markus Janitza zeigte sich sehr beeindruckt und vermittelte interessante Einblicke in das international ausgerichtete Familienunternehmen. Seit 1961 ist der Name Janitza eine feste Größe in der Wetzlarer Unternehmenskultur. 1986 erfolgte die Gründung der heutigen Janitza electronics GmbH durch ihn. Das Unternehmen entwickelt und produziert Energiemessgeräte und Analysesoftware in Lahnau, wo aktuell etwa 230 Mitarbeiter beschäftigt sind. „Überall dort, wo es um die Transparenz der Energieflüsse geht, verbunden mit dem Ziel, sensible Einrichtungen vor Stromausfall und Brandgefahr zu schützen, bieten wir die passende Hard- und Softwarelösung. Darüber hinaus können Energieeinsparpotenziale genau erkannt und lokalisiert werden – ein wichtiger Beitrag zur Energiewende, der unter anderem zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolges beiträgt“, wie Herr Janitza berichtet.

Weitere Nachrichten

Allgemein

Rotarier spenden Apfelsaft

Eine ganze Menge Apfelsaft aus eigener Herstellung kommt den Kund:innen der Tafel zu Gute. Heimisches Obst, vor Ort verpresst schmeckt der Saft sehr lecker. Die

AKTUELLE INFORMATIONEN für Kund:innen

Wir sind für Sie da!

TAFELCAFES sind geöffnet

Öffnungszeiten:

Montag: 14.30 h bis 17.00 h

Dienstag bis Donnerstag 9.30 h bis 12 h

Freitag 9.30 h bis 12 h (Niedergirmes)

Freitag 14.30 h bis 17 h (Bahnhofstraße + Niedergirmes)

Lebensmittelausgabe / Tafelläden

Kund:innen benötigen für die Lebensmittelausgabe einen TERMIN. Maske  ist erforderlich.

Kleiderläden und Kruschelbude haben geöffnet

Es gilt  Maskenpflicht. 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9.30 bis 12 Uhr
Montag geschlossen

"Iss mit"

Gemütlich Kaffee trinken oder Mittagessen, ins Gespräch kommen, miteinander Zeit verbringen.

Die nächsten Termine sind:
Samstag, 26. November Mittagessen
Samstag 31. Dezember Mittagessen – Silvesterparty